Dienstag, April 16, 2024
StartAutoBRABUS 900 ROCKET R "1 OF 25"

BRABUS 900 ROCKET R „1 OF 25“

In den mittlerweile 46 Jahren seit der Gründung des Unternehmens hat sich BRABUS einen hervorragenden Ruf bei der Entwicklung und Fertigung von Hochleistungstriebwerken erarbeitet. Dieses enorme Know-how fließt natürlich auch in den 3,8 Liter großen Sechszylinder-Biturbo-Boxermotor mit 662 kW / 900 PS und 1 000 Nm maximalem Drehmoment des BRABUS 900 ROCKET R „1 of 25“ Limited Edition ein. Wie alle BRABUS Triebwerke wird auch hier der gesamte Antriebsstrang mit Hightech-Schmierstoffen von MOTUL betrieben.

Das Kraftwerk im Heck wird mit zwei BRABUS VTG Spezialturboladern aufgeladen, die einen maximalen Ladedruck von 1,9 bar produzieren. BRABUS Schubumluftventile mit BoostXtra Adaptern lassen das Supercar bei Lastwechseln deutlich vernehmbar abblasen.

Die BRABUS Auspuffanlage umfasst nicht nur zwei Hochleistungskatalysatoren und spezielle Ottopartikelfilter: Ebenfalls auf hervorragende Leistungsentfaltung ausgelegt ist der BRABUS Sportschalldämpfer. Durch den Einsatz des superleichten und extrem hitzebeständigen Hightech-Werkstoffs Inconel leistet er auch einen wichtigen Beitrag zum hervorragenden Leistungsgewicht dieses Supercars. Die elektronische Abgasklappensteuerung bietet dem Fahrer oder der Fahrerin die Möglichkeit, den Motorsound vom Cockpit aus zu regulieren. Bei geschlossenen Klappen operiert der Sechszylinder im diskreten „Coming home“ Modus. In der offenen Position „Sport“ entlocken die Abgasklappen dem Boxermotor einen spektakulären Motorsound.

BRABUS 900 ROCKET R "1 OF 25"

Alle Leistungskomponenten wurden von den Motoreningenieuren und Elektronikern im Zuge von umfangreichen Tests auf modernen Prüfständen und im Fahrbetrieb präzise aufeinander abgestimmt. Eine Schlüsselrolle dabei spielen die speziellen Kennfelder für Einspritzung, Ladedruckregelung und Zündung. Auch die Getriebesteuerung wurde dem Leistungspotenzial angepasst.

Die Leistungsdaten des BRABUS Triebwerks bewegen sich auf höchstem Niveau: Mit 662 kW / 900 PS bei 7 200 U/min reiht sich der BRABUS 900 ROCKET R „1 of 25“ Limited Edition genauso unter den leistungsstärksten Sportwagen der Welt ein wie mit seinem maximalen Drehmoment von 1 000 Nm, das bei 5 100 Touren verfügbar ist. Ebenso wichtig wie die puren Leistungswerte ist die überlegene Souveränität, mit der das neue Supercar die Befehle vom Gaspedal in jedem Drehzahlbereich in enorme Beschleunigung umsetzt.

In Kombination mit dem wahlweise automatisch oder manuell geschalteten Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe und dem elektronisch geregelten Allradantrieb sprintet das neue BRABUS Supercar in nur 2,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. 7,2 Sekunden nach dem Start ist das Coupé bereits 200 km/h schnell. Die Höchstgeschwindigkeit ist, um die Reifen zu schonen, elektronisch auf 340 km/h limitiert.

In diesen Geschwindigkeitsbereichen spielt Aerodynamik eine beherrschende Rolle. Eine Aufgabe, die für die BRABUS Designer stets ganz oben im Lastenheft steht. Mit der BRABUS WIDESTAR Karosserie des BRABUS 900 ROCKET R „1 of 25“ Limited Edition, die im aufwendigen PrePreg-Verfahren aus leichtem, aber hochfestem Carbon hergestellt wird, beweisen die Entwickler in der Bottroper Traumwagenfabrik einmal mehr, dass sie den schwierigen Spagat zwischen spektakulärer Optik und effizienter Aerodynamik meisterhaft beherrschen.

BRABUS 900 ROCKET R "1 OF 25"

Die BRABUS Frontschürze besitzt eine zusätzliche BRABUS Sicht-Carbon-Spoilerlippe, die aktiv gesteuert nach unten ausfährt. Damit erzeugt sie mehr Abtrieb bei hohen Geschwindigkeiten. Die aus dem gleichen Material produzierten Carbon-Blenden leiten den Fahrtwind optimal in die Lufteinlässe für die Kühler im Bug und die vorderen Bremsen.

Der WIDESTAR Stoßfänger schließt auf beiden Seiten perfekt an die vorderen BRABUS Kotflügel an. An deren Rückseite sind Luftauslässe integriert, die so konzipiert wurden, dass sie die aufgeheizte Luft aus den mit maßgeschneiderten Kevlar-Verkleidungen ausgestatteten Radhäusern ausleiten. Diese Kotflügel schaffen Platz für die neuen BRABUS Monoblock P Räder mit fünf filigranen Speichen. Sie werden unter Einsatz von State-of-the-Art Schmiede- und Bearbeitungstechnologie exklusiv für BRABUS gefertigt und faszinieren durch ihre perfekte Kombination von Leichtbau und Festigkeit.

In der Dimension 9.5Jx21 vorne werden sie mit 255/45 ZR 21 SportContact 7 Hochleistungsreifen von Technologiepartner Continental bestückt. Eine weitere smarte Sonderentwicklung, die nicht nur Design, sondern auch Funktion bietet, sind die Sicht-Carbon-AERODISKS an diesen Leichtmetallfelgen. Sie verleihen nicht nur allen vier Rädern einen reinrassigen Racing-Look, sondern nutzen die Rotation der Felgen, um die von den Bremsen aufgeheizte Luft aus den Radhäusern herauszuschaufeln.

Die Sicht-Carbon-Schweller leiten in die BRABUS WIDESTAR Seitenwände an der Hinterachse über, deren große Lufteinlässe das Triebwerk mit Atem- und Kühlluft versorgen. Sie verhelfen dem Supercar zu einem Gardemaß von 196,8 Zentimetern Breite. Um die für einen Sportwagen typische Keilform zu betonen, rollt der BRABUS 900 ROCKET R „1 of 25“ Limited Edition hinten auf 12Jx22 Felgen mit einem im Vergleich zu den Vorderrädern ein Zoll größeren Durchmesser. Die darauf montierten 335/45 ZR 22 Pneus verleihen dem Supercar hervorragende Traktion und enorme Seitenführungskräfte.

BRABUS 900 ROCKET R "1 OF 25"

Den Heckabschluss bildet die BRABUS WIDESTAR Schürze mit integriertem Sicht-Carbon-Diffusor, der die vier 100 Millimeter großen Endrohre der BRABUS Hochleistungsauspuffanlage perfekt in Szene setzt. Doch ein aufregender Look ist nicht die einzige Stärke dieses Aerodynamikteils: Es trägt genauso dazu bei, mehr Abtrieb an der Hinterachse zu produzieren wie der ebenfalls im Windkanal entwickelte BRABUS Heckspoiler, der sich bei hohem Tempo aufstellt, um mehr Abtrieb zu erzielen. Die Blende zwischen den Rückleuchten zeigt mit ihrem BRABUS Schriftzug, aus welcher renommierten Highend-Manufaktur dieses Supercar stammt. Das sportliche Design wird mit Sicht-Carbon-Blenden für die Seitenspiegel komplettiert.

Für ein optimales Handling entwickelten die Ingenieure, Techniker und Testfahrer ein Spezialfahrwerk mit BRABUS Sportfedern mit Gewindeverstellung und Stoßdämpfern mit speziellen BRABUS Dämpferkennlinien mit voller PASM-Kompatibilität. Mit dem Frontlift an der Vorderachse kann die Nase des Fahrzeugs per Knopfdruck angehoben werden. Per erneutem Knopfdruck oder automatisch fährt das Fahrwerk danach zurück auf die normale Höhe.

Passend zur Sonderlackierung des hier präsentierten BRABUS 900 ROCKET R „1 of 25“ Limited Edition in „Signature Gray“ wurde das BRABUS MASTERPIECE Interieur des ROCKET R von den erfahrenen Sattlermeistern in der BRABUS Manufaktur aus feinstem grauem Leder maßgeschneidert. Passend dazu wurde der Dachhimmel im gleichen Farbton mit Alcantara verkleidet. Die edle Herkunft dieses Cockpits dokumentieren die BRABUS MASTERPIECE Plaketten auf den Rückenlehnen der vorderen Sitze.

BRABUS 900 ROCKET R "1 OF 25"

Rote Ziernähte und ebenfalls rot lasierte Zierteile wie Lüftungsblenden, Lautsprechergitter und Schalter setzen bei dieser exklusiven Volllederausstattung pointierte Kontraste zum feinen, schiefergrauen Leder. Die Sitzflächen und der Boden sind millimetergenau im Ellipse-Muster abgesteppt. Ebenso präzise wurde das Leder in ausgewählten Partien zusätzlich perforiert.

Hochglänzend versiegelte Carbon-Elemente setzen im Innenraum genauso sportliche Akzente wie die aus dem gleichen Material gefertigten Einstiegsleisten mit beleuchtetem BRABUS Logo, das seine Farbe wechselt. Aus matt eloxiertem Aluminium werden die BRABUS Pedalauflagen und die Fußstütze mit ebenfalls beleuchtetem Logo gefertigt.

Beim schwarzen BRABUS 900 ROCKET R „1 of 25“ Limited Edition Supercar wurde der Innenraum passend zur Außenhaut in edlem Leder im Farbton „Mondial Schwarz“ gepolstert. Auch hier gibt es Interieurelemente, die im Ellipse-Design abgesteppt wurden, und einen Alcantara-Dachhimmel in Schwarz. Carbon-Elemente sorgen auch hier für einen Touch von Motorsport während die Zierteile im Cockpit in „Shadow Chrome“ lasiert sind.

Quelle Bild und Text: BRABUS GmbH

Neueste Beiträge

spot_img