2.5 C
München
Freitag, Dezember 2, 2022

50 Jahre Lamborghini Countach

SUPERCARS

Concours d’Élégance Pebble Beach feiert 50 Jahre Lamborghini Countach.

Große Ehre für den Lamborghini Countach. Zum 50. Geburtstag erhält der ikonenhafte Supersportwagen eine eigene Kategorie beim 70. Concours d’Élégance von Pebble Beach in Kalifornien. Acht Countach-Modelle können Zuschauer und Juroren sehen, sechs von internationalen Sammlern und zwei, außerhalb der Wertung, von Automobili Lamborghini: der erste und der letzte produzierte Countach.

„Der Countach hat das Segment der Hochleistungsfahrzeuge neu definiert und ist in Sachen Designsprache zur Legende geworden. Noch heute bestimmt diese die Gestaltung moderner Lamborghini Fahrzeuge mit. Pebble Beach bietet die perfekte Kulisse, um den 50. Geburtstag dieses legendären Fahrzeugs zu feiern“, erklärt Stephan Winkelmann, Präsident und CEO von Automobili Lamborghini, der wenige Stunden zuvor den neuen Lamborghini Countach LPI 800-4 präsentiert hat.

„Es freut uns, eine derart umfangreiche Countach-Kategorie aufweisen zu können“, ergänzt Sandra Button, Präsidentin des Concours d’Élégance von Pebble Beach. „Diese Fahrzeuge haben eine wichtige Rolle bei der Definition der stilistischen und technischen Konzepte der modernen Sportwagen gespielt. Schwer zu glauben, dass diese auch heute noch extrem moderne Formensprache bereits 50 Jahre alt ist.“  

Unter den in Pebble Beach präsentierten Countach Modellen befindet sich das älteste existierende Exemplar, der LP 400 mit Fahrgestellnummer 1120001, der zweite realisierte Prototyp und erste der Serie LP 400. Es ist das rote Fahrzeug mit schwarzem Interieur, das 1973 auf dem Genfer Autosalon vorgestellt wurde. Nach seiner Nutzung für Modellentwicklungstests und als Fotofahrzeug für internationale Zeitschriften wurde er mit neuer, aktueller Lackierung im Grünton Verde Medio und grünem Interieur in Verde Chiaro 1973 auf dem Pariser Autosalon, der IAA in Frankfurt und der Earl Court London Show präsentiert. Nach seinem Verkauf kurze Zeit darauf verbrachte es mehrere Jahre ungenutzt in einer Scheune in der Schweiz, bis es schließlich 2004 ausfindig gemacht und von Automobili Lamborghini gekauft wurde. Seit diesem Zeitpunkt ist es im MUDETEC, dem Lamborghini-Museum in Sant’Agata Bolognese, ausgestellt.

An seiner Seite, ebenfalls im Besitz des MUDETEC, befindet sich der letzte produzierte Countach, der 25° Anniversario mit Fahrgestellnummer KLA12085, der am 4. Juli 1990 vom Band lief. In Metallic-Silber mit grauem Leder-Interieur wurde dieser 25° Anniversario nie verkauft und ist immer im Besitz von Automobili Lamborghini geblieben.  

Sechs am Wettbewerb von Pebble Beach teilnehmende Countach stammen aus dem Besitz privater Sammler: drei vom Typ LP 400 (zwei von 1976 und einer von 1977), einer vom Typ LP 400 S von 1981 und zwei LP 5000 Quattrovalvole, einer von 1985 und einer von 1986.   

Der erste Platz in der Klasse ging an den 1981er Countach LP 400 S (Chassis-Nr. 1121316) im Besitz von Robert Bishop (FL, USA), ein Auto, das die dritte Serie mit 82 Fahrzeugen repräsentiert. Ursprünglich wurde das Fahrzeug im Nahen Osten in der ungewöhnlichen Farbgebung Metallic-Grün (Verde Metallizzato) mit khakifarbener Innenausstattung (Kaki) verkauft und wurde nicht angemeldet, bis er einige Jahre später an einen schwedischen Liebhaber verkauft wurde. Nach einer sorgfältigen Restaurierung in Italien, wo er auch auf der MUDETEC in Sant’Agata Bolognese ausgestellt wurde, ist das Fahrzeug jetzt in den USA und wird regelmäßig gefahren. Den zweiten Platz belegte der Countach LP 400 „Periscopio“ aus dem Jahr 1976 (Chassis #1120192), welcher sich derzeit im Besitz von Mouse Motor (IL, USA) befindet. Dieses Auto, eines von nur 152 jemals produzierten „Periscopio“-Exemplare, befindet sich noch immer in absolutem Originalzustand und trägt die allererste gelbe Lackierung. Im August 1976 in Italien verkauft und sofort in die USA exportiert, wurde das Fahrzeug direkt von einem Enthusiasten aus Chicago gekauft, der ihn nur wenig benutzte. Es wird gemunkelt, dass dieser Erstbesitzer, diesen Countach als prächtiges Kunstwerk betrachtete, ihn 14 Jahre lang in seinem Wohnzimmer aufbewahrte, bevor er ihn an den Händler zurückverkaufte, bei dem er ihn gekauft hatte. Dieser stellte ihn dann weitere 14 Jahre lang statisch aus. Ab 2003 änderte sich dies jedoch, seine nächsten beiden Besitzer brachten ihn wieder zum Laufen, um das Fahrzeug zu besonderen Anlässen zu nutzen. Die „Bronzemedaille“ schließlich ging an den 1985er Countach 5000 Quattrovalvole (Chassis #ZA95005AOFLA12820) in Sevilla Rot (Rosso Siviglia) mit champagnerfarbener Innenausstattung und dunkelbraunem Armaturenbrett (Marrone Testa di Moro), der sich derzeit im Besitz des amerikanischen Sammlers Jeffrey Ajiuni (MD, USA) befindet. Nachdem der Wagen am 30. Mai 1985 vom Band gelaufen war, blieb er viele Jahre lang in Italien bei einem einzigen Besitzer, der ihn stets vom Hersteller warten ließ. Im Jahr 2019 wurde er schließlich von Ajiuni, einem ebenso leidenschaftlichen Besitzer, in die USA importiert. In Pebble Beach wurde er nach einer sorgfältigen, bis ins kleinste Detail durchdachten Restaurierung präsentiert.

In dem für die modernen Prototypen vorgesehenen Bereich des Concours d’Élégance von Pebble Beach hat der neue Hybrid Lamborghini Countach LPI 800-4 mit 814 PS und 12 Zylindern sein öffentliches Debüt gefeiert, der die vor 50 Jahren eingeführten Innovationen des Countach auf moderne Weise neu interpretiert und in einer Auflage von 112 Exemplaren produziert wird.

Am Concours d’Elegance nahmen auch Stephan Winkelmann, Präsident und CEO von Automobili Lamborghini, und Mitja Borkert, seit 2016 Direktor des Centro Stile Lamborghini, als Ehrenjuroren teil. „Für Automobili Lamborghini war das besondere Highlight der diesjährigen Monterey Car Week die Enthüllung des Countach LPI 800-4 in The Quail“, sagte Stephan Winkelmann. „In Pebble Beach war die Sonderklasse anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Countach eine große Ehre. Es hat mir gezeigt, dass Autoenthusiasten voller Energie sind und darauf brennen, wieder loszulegen und so schnell wie möglich zur Normalität zurückzukehren. Außerdem konnte ich feststellen, dass unsere Marke nach wie vor eine große Begeisterung auslöst, und zwar sowohl für neue als auch für klassische Fahrzeuge.“

Concours d’Élégance Pebble Beach feiert 50 Jahre Lamborghini Countach und präsentiert den neuen Countach LPI 800-4

Lamborghini Polo Storico

Die 2015 ins Leben gerufene Abteilung Lamborghini Polo Storico hat die Aufgabe, das Erbe von Automobili Lamborghini zu bewahren. Die Restaurierung und Zertifizierung sämtlicher bis 2001 produzierten Lamborghini-Fahrzeuge sind nur einige der Betätigungsfelder des Polo Storico. Dazu gehören auch der Nachbau von Ersatzteilen historischer Lamborghini-Modelle, etwa 200 neue Teilenummern pro Jahr, sowie die Pflege und Verwaltung des Archivs – alles Tätigkeiten, die zur bestmöglichen Erhaltung klassischer Lamborghini-Fahrzeuge beitragen.

Foto/Quelle: Automobili Lamborghini S.p.A.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kostenloser Newsletter

Erhalte regelmäßig die wichtigsten updates zum Exklusiven Automobilen Lifestyle!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

LATEST NEWS